BBS GuT arrow Projekte
Workshops Presidential Election 2016 am 24./25.10.2016
PE2.PNG










Unmittelbar nach der dritten Fernsehdebatte und damit kurz vor den amerikanischen Präsidentschaftswahlen bekamen die Schüler der elften, zwölften und dreizehnten Jahrgangsstufe des Beruflichen Gymnasiums und der BOS 2 an der BBS GuT von einem amerikanischen Referenten die wichtigsten Fakten und Hintergründe zur diesjährigen Presidential Election präsentiert. Lucas Ogden vom Deutsch-Amerikanischen Institut Tübingen brachte in typisch amerikanischer Infotainment-Manier seinen Zuhörern nahe, wie in Amerika zunächst Kandidaten innerhalb der Parteien gefunden werden und anschließend in einem aufwendigen und sehr teuren Wahlkampf gegeneinander antreten. Für uns Deutsche sehr befremdlich sind dabei zwei Dinge, auf die der Referent deshalb näher einging. Zum einen das „Winner takes all“-Prinzip, nach dem ein Kandidat alle Wahlmännerstimmen in einem Bundesstaat erhält, selbst wenn er mit nur 0,1 Prozent Vorsprung gewinnt.
Zum anderen ist für uns das amerikanische Wahlmännersystem (Electoral College) schwer nachvollziehbar, denn am Wahltag, den 8. November 2016, wird zwar feststehen, ob die Demokratin Hillary Clinton oder ihr Rivale, der Republikaner Donald Trump, gewonnen hat, aber es wird noch bis zum 20. Januar 2017 dauern, bis der künftige Präsident sein Amt antreten kann. Einen weiteren Schwerpunkt bildeten die sogenannten „swing states“, also jene Staaten, in denen der Wahlkampf hauptsächlich ausgetragen wird, da sich die Entscheidung in diesen Staaten noch in beide Richtungen bewegen kann.
PE1.PNG
Organisiert wurden die Vorträge von Sarah Hüster, um den insgesamt rund 215 Schülern des BGY und der BOS 2 das amerikanische Wahlsystem und die Bedeutung der diesjährigen US-Präsidentschaftswahl von einem externen Experten und Native Speaker erklären zu lassen. Als Referent des D.A.I. verfügt Herr Ogden über eine hohe fachliche Expertise und Informationen aus erster Hand. Das Feedback der teilnehmenden Schüler (und Kollegen) war sehr positiv und der Wunsch, Herrn Ogden auch künftig für weitere Vorträge (z. B. über The U.S. Government, The Civil Rights Movement, The American Legal System) einzuladen, wurde  vielfach geäußert.


 
Projekt Freedom-Bus
Vom 08. -15 September wurden in Trier im Rahmen des Projektes „Freedom Bus“ Projekte im künstlerischen Bereich realisiert. Dabei waren Frau Wallerath und Herr Theis in den Bereichen Floristik und Metall kreativ und unterstützend tätig.
flor-4.PNG
 
Gehrungen bei Pyramiden herstellen
ti1.PNG







































weiter …
 
Projekt BuchKunst
Bücher lesen, aus Büchern lernen, aus Altem etwas Neues gestalten, Re-Design, Kunst, Handwerk: diese Kreativität kann sich sehen lassen!

buchkunst_web05.jpgUnser Projekt „BuchKunst“ zeigt ein grundlegendes Prinzip: Wir haben aus Altem etwas Neues nach allen Regeln der Kunst, Gestaltung und des Handwerks gefertigt. Die Kunstwerke der 12ten Klassen im Fach Bildende Kunst sind ebenso erarbeitet wie die dekorativen Werkstücke der Floristik: Altes wird zu Neuem! Außerdem werden nach diesem Grundprinzip sehenswerte Bücherregale der Auszubildenden unserer Holztechnik die Einrichtung unserer schuleigenen Leseecke zieren.Unser Partner für die Vernissage am 09.07.2016 die Buchhandlung Stephanus und so hatten wir die Möglichkeit, die künstlerischen Werke aus dem sonst so tristen Schubladendasein zu befreien und dem geneigten Publikum zu zeigen.Die Geschichte des Buchdrucks, die Gestaltungsgrundlagen für Layout und Typografie und die Medientechniken mit professioneller Software sind Unterrichtsinhalte des Beruflichen Gymnasiums im Schwerpunkt Gestaltungs- und Medientechnik an unserer Schule.
Vielen Dank an unsere Schülerinnen und Schüler der BBS GuT!
weiter …
 
Augenoptikerschüler aus der Großregion besuchen die BBS Gewerbe und Technik
ao2016.PNG


















Bereits im Januar lernten sich 12 deutsche Auszubildenden zum Augenoptiker und ihre 14 französischen Partnerschülern in Ottange, Frankreich, kennen. Vom 13. bis 17.06.2016 fand nun der Gegenbesuch in Trier statt.
Die Schüler lernten im fächerübergreifen, bilingualen Unterricht an der BBS Gewerbe und Technik die jeweiligen Ausbildungssysteme im Bereich der Augenoptik kennen.  Sie präsentierten unter anderem die Unterschiede im Aufgabengebiet und der Bezahlung. Die Jugendlichen waren darüber erstaunt, dass es trotz der räumlichen Nähe, die Partnerschule liegt in Lothringen,  in der schulischen und beruflichen Bildung, sowie auf dem Arbeitsmarkt unterschiedliche Systeme bestehen.
weiter …
 
Freie Fahrt voraus!
bgy_2016.png











Das berufliche Gymnasium Gestaltungs- und Medientechnik verabschiedete im Rahmen einer fröhlichen und sehr herzlichen Abschlussfeier seine 51 Abiturientinnen und Abiturienten.
In der stimmungsvoll ausgeleuchteten und dekorierten Veranstaltungshalle des AVG in Trier feierten rund 300 Schüler, Lehrer, Eltern und Freunde die Übergabe der Abschlusszeugnisse. Unter dem Motto „Heute Abi, Captain Morgan!“ moderierten Julia Schilz und Michael Oberhofer die abwechslungsreiche Feier. Die Abiturienten inszenierten multimedial prägende Erlebnisse ihrer dreijährigen Schulzeit und präsentierten effektvoll ihre Schul-Abenteuer  mit Videos, Fotos, Lyrics und Musikperformance.
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 6 von 125